Aus hunderten von Presseberichten zwischen 1967 und 1973 finden Sie hier eine Auswahl markanter Stellungnahmen. Zwischen euphorischer Lobpreisung des filmischen Wunderknaben und wütender Beschimpfung des Verschwenders von Steuergeldern ist alles dabei.

Der Bund, Bern

11. Juli 1971 | Auflage 50'200

Robert Schär «Dreharbeiten zu einem neuen Schweizer Film in Rom»

Die Weltwoche, Zürich

30. Juli 1971 | Auflage 110'500

This Brunner: «Film im Fernsehen». Aus Brunner, der in SdF selbst einen kleinen Auftritt hat, wurde später ein Filmproduzent, erfolgreicher Kinobetreiber, Filmjuror und vielfältiger Förderer des Schweizer Films.

TagesAnzeiger-Magazin, Zürich

28. August 1971 | Auflage 205'600

Martin Schaub: «Ein Gross-Familienfilm»

Der Toggenburger, Wattwil

8. September 1971   | Auflage 3x wöchentlich 2'900

«Hemberg - Hollywood des Toggenburgs»

Sie+Er, Ringier Zofingen

4. November 1971 | Auflage 119'800

Irene Prerost: «Schweizer Film - Made im Toggenburg»

Solothurner Zeitung

1. Februar 1972 | Auflage 35'000

Max Wittwer schreibt «Stella da Falla - erhebliche Diskrepanz zwischen Aufwand und Ertrag» und «Ohne irgendwelche Andeutungen über die Psyche des Hauptdarstellers machen zu wollen ...»

Prisma St.Gallen

Februar 1972 | Auflage 20 Tausend

Der Prisma-Redaktor fand in SdF kein bisschen Sozialkritik und ist stinkesauer

Hans Rudolf Haller in TV-Programmzeitung

Woche 9.-15.Juli | tv-Programmzeitung und TELE waren die zwei grossen Fernsehzeitungen.

H.R.Haller führte vor der Sendung von SdF am 12.Juli 72, die man mittwochs in die Ferienzeit zur spätestmöglichen Stunde programmiert hatte, ein viertelstündiges Gespräch mit Savoldelli und Sandoz, das um 24.00 gesendet wurde.

Blick zur TV-Ausstrahlung

12. Juli 1972 | Auflage 239 Tsd.

Fernsehtip "Filmszene Schweiz"

Martin Schlappner in der NZZ

14.Juli 1972 | Auflage 92'200

Schlappner (1919-1998) war in der damaligen Schweiz ihr einflussreichster Filmkritiker. Als Vorsitzender der Eidgenössischen Filmkommission war er für die Bundeshilfe für "Stella da Falla" verantwortlich. Zwei Tage nach der Fernsehsendung meldete er sich in der NZZ zu Wort.

NationalZeitung: "Blind gebucht"

14. Juli 1972 | Auflage 74'600. Die Nationalzeitung wurde 1842 begründet und fusionierte 1977 mit den "Basler Nachrichten" zur BaslerZeitung.

Savoldelli wusste zu antworten: «Kein Film ist perfekt. Perfekt ist das Leben und das Leben ist ewig.»

Dr. Hermann Zingg in «Solothurner Zeitung»

25.Juli 1972 | Auflage 35'000

Die Zeitung, die vor kurzem ihren "Lokalmatadoren" gefeiert hatte, stellte Rektor Zingg eine ganze Seite für sein Wutbashing zur Verfügung. "Die Menschen um, in und hinter Stella da Falla sind allzu klein befunden. Wenn sie eitle Ehre und falsch klingende Münze geniessen, haben sie dafür unsere Verachtung."

25. Internationales Filmfestival Locarno

3. bis 13. August 1972 |

Aus dem Programmheft. Vorsitzender der Jury: Andrej Tarkovskij

Auszeichnung am Montreal Filmfestival

August 1972 | im Programm des Filmfestival Montreal

Unerwartete Unterstützung von Dimitri Eipides, Mitbegründer und Direktor des Filmfestivals Montreal (heute Leiter des Thessaloniki-Filmfestival).

epd-Film, Frankfurt a.M.

September 1972 |

Joachim Kreck, Filmproduzent und Filmregisseur: «Der Schweizer Film "Stella da Falla" erwies sich als der einzige wirklich junge Film des Locarneser Festivals»

Provinziell oder nicht? - München vs Solothurn

4. Oktober 1972 |

Nachdem sich in der Nummer vom Feb.1972 des "Luzerner Filmberater" ein Münchner Sorgen über das weitere Schicksal von Savoldelli gemacht hatte, entgegnete ihm  od. von  den Solothurner Nachrichten: «Dass dieser Film "eher provinziell" sei, wie uns ein Münchner weissagen möchte, finde ich gelinde gesagt einen Unsinn.»

Solothurner Zeitung - Eröffnung der Filmgilde-Saison

2. Oktober 1972 | Auflage 35'000

Im historischen Kino "Elite" eröffnete die Filmgilde ihre Saison mit "Stella da Falla". Der grösste Filmklub der Schweiz hatte über Tausend Mitglieder. Da viele den Film kurz zuvor an ihren s/w-Fernsehschirmen sich angesehen hatten, erinnerte man: Farbenfilm !

Rencontres du Jeune Cinéma, Toulon 1973

1973 wurde SdF ins Filmfestival Toulon eingeladen. Aus einem Festivalbericht von Paul Kleiser und Peter Nau (beide langjährige Autoren der "Filmkritik", München)

Film in der Schweiz - Hanser Filmreihe 17

1978 |

Urs A. Jäggi, langjähriges Mitglied der Eidgenössischen Filmkommission, Mitbegründer und Stiftungsratmitglied von «trigon-film», fasst zusammen:

Please reload

Kontakt

Reto Andrea Savoldelli

Postfach 123

CH-4112 Bättwil

mail@hieronymusfilm.ch